Unsere Leistungen umfassen vollstationäre Pflege im Haupthaus sowie Wohnen mit Betreuung im Nebenhaus.

Um unser Pflegeangebot optimal auf die Bedürfnisse des Bewohners abzustimmen, kooperieren wir mit den jeweiligen Haus- und Fachärzten, Fachkräfte für therapeutische Maßnahmen sowie Apotheke und Sanitätshäusern.

Bereits bestehende Verbindungen der Bewohner zu Friseur und Fußpflege bleiben auch im Hause erhalten.


Tagesgestaltung

  • Betreute Gruppenaktivitäten
  • Gedächtnistraining und Unterhaltung
  • Motorik- und Bewegungsübungen
  • wöchentliche Gottesdienste
  • Gestaltung von Bewohnerfesten
  • Schul- und Vereinsbesuche
  • Liedernachmittage und Konzerte
  • Ausflüge und Aufenthalte in der Natur
  • Regionales Tagesgeschehen

Institutionen im Haus

  • Kontakte zur Kirchengemeinde
  • wöchentlicher Gottesdienst im Haus, im Wechsel katholisch, evangelisch
  • Besuche von Schulklassen
  • Schulpraktikanten arbeiten im Haus zur Berufsfindung
  • Angehörige, Freunde, ehemalige Arbeitskollegen aber auch ehemalige Angehörige kommen regelmäßig oder „ einfach mal so“ im Haus vorbei
  • Konzerte (Flötenkreis, Posaunenchor, Kinderchor)
  • Besuche von regionalen Politikern
  • Vereinsbesuche

Bewohner in der Öffentlichkeit

  • Teilnahme an Festen
  • Seniorennachmittage der Gemeinde/Kirche
  • Einzelbegleitung zum Einkaufen/ Behörden/ Friedhof auf Wunsch
  • Ausflüge in die nähere Umgebung mit Cafébesuch in Begleitung der Angehörigen werden durch unsere Hilfestellung ermöglicht
  • Kommunikation in Form von Absprachen, bei Übergaben bzw. Besprechungen findet auch bei den Mitarbeitern rege statt
  • Auch ist die direkte Kommunikation mit den verschiedenen Haus- und Fachärzten unproblematisch
 

Psychosoziale Betreuung unserer demenziell
veränderten Bewohner


In unserer Einrichtung leben demenziell veränderte sowie geistig rüstige Bewohner integrativ zusammen. Jeder soll das Leben in unserem Hause mitgestalten und an der Gemeinschaft teilhaben.

In speziellen Betreuungsangeboten gehen ausgebildete Fachkräfte auf die Bedürfnisse der demenziell veränderten Bewohner ein

In der Einzelbetreuung sind die Betreuungskräfte Ansprechpartner für persönliche Angelegenheiten und individuelle Bedürfnisse (Gespräche, individuelle Musik- und Filmwünsche, Basale Stimulation, Massagen, Entspannungsbäder, etc.)

In Gruppenangeboten wird die Aufrechterhaltung der Alltagskompetenz sowie die Teilhabe an der Gemeinschaft gefördert. Dies findet in Form von Gesprächskreisen, Nachmittagscafés, gemeinsamem Kochen, Zeitungsrunden, Musizierstunden, Gymnastik-, Tanz- und Mobilitätskreisen, Gartenarbeiten und saisonalen Veranstaltungen statt.

Bitte beachten Sie unseren Aushang zum Betreuungsangebot.


Sterbebegleitung

Auch die Begleitung von Sterbenden ist in unserem Haus von größter Bedeutsamkeit. Bis zum Lebensende sind wir unseren Bewohnern und deren Angehörigen verpflichtet, Unterstützung, fachliche Qualität und persönlichen Beistand zu geben. Diese Hospizarbeit leisten wir durch speziell ausgebildete hausinterne Fachkräfte und in Zusammenarbeit mit der Sozialstation Höchst.


Angehörigentreffen

Angehörigentreffen werden per Aushang im Hause bekannt gegeben.